Qu’est-ce que la cellulite?

Si on demande à 100 femmes si elles souffrent de la cellulite, 85 vont répondre un grand «oui», car 85 % des femmes dans le monde entier ont de la cellulite. Pourtant, si on leur demande une description précise de leur cellulite, on observera des différences au niveau de leurs réponses. En effet, l’une décrira principalement les capitons typiques de la cellulite , qui peuvent recouvrir toutes les fesses ou les cuisses comme de petits trous, tandis qu’une autre qualifiera plutôt de cellulite des tissus relâchés dans les zones concernées.

Le tissu conjonctif et les capitons de cellulite

Le tissu conjonctif et les capitons de cellulite

Notre peau se compose de nombreuses couches différentes. Avec une surface moyenne de 1,6 m², c’est notre plus gros organe.

Tissu conjonctif

La couche superficielle de la peau, également nommée l’épiderme, joue le rôle de barrière et de couche protectrice pour notre organisme. Immédiatement en dessous se trouve le derme, principalement composé de tissu conjonctif. Le tissu conjonctif est un concept global qui recouvre de nombreux types et couches de tissus différents.

So enthält sowohl das Gewebe direkt unter der oberen Hautschicht aber auch beispielsweise das formgebende Gerüst für viele Organe Bindegewebe. Dem Bindegewebe haben wir viele unterstützende Funktionen in unserem Körper zu verdanken.
So ist es formgebend, schützt uns vor Beschädigungen, speichert Wasser und spielt auch eine grosse Rolle in unserer Immunabwehr. Es beinhaltet unsere Fettgewebeschicht, feinste Nervenfasern und Blutgefässe, sowie elastische und kollagene Bindegewebsstränge.

Bindegewebsstränge

Diese Bindegewebsstränge bilden ein auffallend stark verzweigtes Netzwerk, das vor allem für die Formgebung und Stabilität verantwortlich ist. Sie sind meist elastisch und lassen sich in alle Richtungen um ein vielfaches ihrer ursprünglichen Länge dehnen. Anschliessend nehmen sie wieder Ihre Ausgangsposition ein. Diese Bindegewebsstränge verlaufen bei Frauen meist senkrecht, sprich im 90° Winkel und im männlichen Gewebe eher im 45° Winkel zur oberen Hautschicht.

Cellulite-Dellen

Das Bindegewebe an Gesäss und Oberschenkeln besteht hauptsächlich aus Fettgewebe.  Dieses wird durch Bindegewebsstränge, auch fibröse Septen genannt, in viele kleine Kammern unterteilt.  Nun kann es aber vorkommen, dass die normalerweise sehr elastischen Fasern ihre Elastizität verlieren,  indem sie verhärten und sich verkürzen. Ursachen hierfür gibt es viele.

Die zwischen den fibröse Septen eingeschlossenen Fettdepots können jedoch im Laufe der Zeit immer wieder an Volumen zunehmen und drücken deshalb vermehrt nach Aussen, kleine Beulen entstehen. Im Umkehrschluss erscheinen auf der oberen Hautschicht, welche sich direkt über den nicht mehr elastischen Fasern befinden, kleine Dellen. Diese Cellulite-Dellen können sowohl vereinzelt aber auch vermehrt auftreten. Es ist abhängig davon, wie viele der Bindegewebsstränge  ihre Elastizität verlieren.

Es haben deshalb sowohl die absolute Menge des Fettgewebes als auch die Bindegewebsstränge einen grossen Anteil daran, ob Cellulite-Dellen entstehen oder nicht.

 

Types de la cellulite

Types de la cellulite

La cellulite en tant que manifestation inesthétique au niveau de notre peau peut être répartie en différents degrés. En effet, toutes les types de cellulite ne sont pas les mêmes; il en existe différents types qui se distinguent par leur intensité. Les facteurs décisifs en la matière sont les suivants:

  • le nombre de capitons de cellulite
  • la profondeur des capitons de cellulite
  • le manque global d’homogénéité de la structure de la peau
  • le degré de relâchement cutané