Young caucasian woman working hard during spin cycle class

Spinning gegen Cellulite – Sport und Geist vereint

Behandlungen Lifestyle

Einer der vielen bekannten Methoden seine Cellulite zu reduzieren ist sich sportlich zu betätigen. Spinning in Kombination mit einer gesunden Ernährung und einem ausgeglichenen Wasserhaushalt kann dabei helfen.  Es ist die ideale Sportart Flüssigkeitsansammlungen in den von Cellulite am stärksten betroffenen Gebieten wie Gesäss und Oberschenkeln zu reduzieren und vor allem das Gewebe zu stärken. Dadurch kann die Cellulite weniger sichtbar werden.

Unter der Sportart „Spinning“, versteht man das Fahrradfahren in einer Sporthalle oder im Fitnessstudie, über eine Dauer von mindestens 50 Minuten.  Hierbei sitzt man auf einem Spezialfahrrad welches auf immer derselben Stelle steht und sich lediglich die Räder drehen. Das Spinning wurde von Johnny G. (Goldberg), einem Personal Trainer aus Los Angeles erfunden und ist kein Fahrrad fahren im klassischen Sinne.
Der Spinning Kurs wird von einem Trainer geleitet, welcher die vorzunehmenden Übungen auf dem Fahrrad lautstark ankündigt. Meist läuft zur Motivation im Hintergrund Musik, die auch gleichzeitig das Tempo angibt. Die Übungen können in der Tretgeschwindigkeit, sowie auch in den verschiedenen Sitzpositionen variieren. Berg und auch Talfahrten können sehr gut simuliert werde. Hierzu werden unterschiedliche Tretwiderstände im Fahrrad erzeugt, sowie die Sitzhaltungen angepasst. Der Radfahrer wird bewusst auf eine imaginäre Reise mitgenommen, wodurch sich das Ermüdungsgefühl während des Trainings weniger bemerkbar macht. Eine Verbesserung der Muskelkraft, sowie eine Verbesserung der  Funktionalität des Herz-Kreislauf-Systems und der Atemorgane, sind weitere Gründe diese Sportart auszuführen.

Möchten Sie mehr zum Thema Cellulite Behandlung erfahren, dann kontaktieren Sie jetzt Ihren Cellulite Experten.