Frau isst Sandwich

Die richtige Ernährung vor, während und nach dem Sport

Lifestyle

Eine ausgewogene, gesunde Ernährung vor, während und nach dem Sport ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren eines Sportlers. Wir zeigen Ihnen in drei Abschnitten, auf was Sie bei Ihrer Ernährung achten sollten.

Vor dem Sport

Vor dem Sport sollten Sie wenn möglich auf kohlenhydratreiche Mahlzeiten zurückgreifen. Achten Sie dabei darauf, dass diese nicht zu fettig sind. Klassische Beispiele hierfür sind Nudelgerichte, Reisgerichte, Gemüse oder Müsli. Entscheidend ist, dass diese Mahlzeit rund drei Stunden vor dem Sport zu sich genommen wird. Sofern Ihr Fokus nicht rein auf der Fettverbrennung liegt, können Sie unmittelbar vor der Trainingseinheit noch einen leichten Snack wie beispielsweise einen Müsliriegel zu sich nehmen. Verzichten Sie auf diesen Snack, wenn Sie mit Ihrer Trainingseinheit den Fettstoffwechsel ankurbeln wollen.

Während dem Training

Während Ihrer Trainingseinheit sollten Sie auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten (400-800 ml verteilt auf etwa 200ml alle 15-20 Minuten). Gleichzeitig sind flüssige Kohlenhydrate und Natrium essentiell, um den optimalen Blutzuckerspiegel aufrecht zu erhalten. Hierbei können Sie auf verschiedenste Sport-Supplements zurückgreifen. Viele Sportler glauben zudem, dass ein Magnesiummangel für die Vermeidung von Krämpfen entscheidend ist. Dabei sind hauptsächlich ein Flüssigkeitsdefizit und ein Natriummangel für Krampferscheinungen verantwortlich. Auf feste Nahrung sollte während dem Sport grundsätzlich verzichtet werden, da diese den Magen belasten würden.

Nach dem Sport

Nach dem Sport ist vor dem Sport. Auch hier wiederum sollte eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr für Sie oberste Priorität haben. Man kann sich dabei an die einfache Faustregel, dass Ihr Gewichtsverlust Ihrem Flüssigkeitsverlust entspricht halten. Optimal ist dabei eine Kombination von Wasser mit Kohlenhydraten. Beispielsweise können Sie dabei auf Obstsäfte zurückgreifen. Diese liefern gleichzeitig noch Vitamine und Mineralstoffe mit. Spätestens einer Stunde nach dem Sport sollten Sie feste Nahrung zu sich nehmen. Dabei sollten proteinhaltige Speisen bevorzugt werden. Diese helfen Ihren Muskeln bei der Regeneration.